REGAINE Frauen Schaum 50 mg/g 2X60 g *

Wirkstoff: Minoxidil
Jetzt auch als Schaum für Frauen in der 4-Monatspackung: Regaine® Frauen wurde speziell zur Behandlung des anlagebedingten Haarausfalls bei der Frau entwickelt. Regaine® Frauen wird nur dort eingesetzt, wo es wirken soll: äußerlich auf den betroffenen Stellen der Kopfhaut. Schon nach 12 Wochen zeigen sich sichtbare Ergebnisse! Der Haarausfall wird nicht nur gestoppt, sondern auch neue Haare wachsen nach.
statt 59,90 €1
35,21 €4
Du sparst 24,69 €3
29,34 € / 100 g

 

 

3 Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 Preis solange der Vorrat reicht

Lieferzeit: 1-3 Tage 1-3 Tage
Art.-Nr.: 11082202
Anbieter: Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Bei der androgenetischen Alopezie kommt es zu einer Verkümmerung der Haarwurzeln. Feine Blutgefäße, die für das Haar notwendig sind, bilden sich zurück. Die Haarfollikel werden schlechter mit Blut und Nährstoffen versorgt. Dadurch wachsen die Haare immer schwächer nach.

Mit dem Wirkstoff Minoxidil kann Regaine® Frauen den Verlauf des anlagebedingten Haarausfalls aufhalten und neue Haare nachwachsen lassen.

• Minoxidil erweitert die Blutgefäße und fördert so die Blut- und Nährstoffversorgung des Haares
• Vorhandenes Haar wird gestärkt und das Wachstum neuer Haare angeregt
• Die Haarqualität verbessert sich, der Haarverlust schreitet nicht weiter fort

Wirkstoff:

Minoxidil
Anwendungsgebiet:

Regaine Frauen Schaum stabilisiert bei Frauen den Verlauf der androgenetischen Alopezie vom weiblichen Typ (charakteristische anlagebedingte diffuse Kopfhaarverdünnung im Scheitelbereich). Die Behandlung mit Regaine Frauen Schaum fördert das Haarwachstum und kann so dem Fortschreiten dieses Haarverlustes entgegenwirken.

Warnh.:

Enth. Butylhydroxytoluol (E321), Stearylalkohol, Cetylalkohol. Sie sollten das Arzneimittel nicht anwenden, wenn bei Ihnen Anzeichen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder von Herzrhythmusstörungen vorliegen, wenn Sie an Bluthochdruck leiden oder wenn Sie Mittel zur Behandlung des Bluthochdrucks (Antihypertonika) anwenden.

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die Kopfhaut auf. Verwenden Sie dazu die Schutzkappe. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein.
Warten Sie nach der Anwendung mindestens 4 Stunden, bevor Sie Kopfhaut oder Haare anfeuchten. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Erwachsene Frauen 1 g 1-mal täglich morgens oder abends

- Anlagebedingter Haarausfall bei der Frau

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff senkt einen erhöhten Blutdruck, indem er die Blutgefäße erweitern und somit den Widerstand des Gefäßes herabsetzen kann.
Beim Einsatz des Wirkstoffes wurde, zunächst als unerwünschte Wirkung, ein verstärkter Haarwuchs festgestellt. Inzwischen wird dieser Effekt therapeutisch ausgenutzt. Welcher Wirkmechanismus dafür verantwortlich ist, ist bislang jedoch nicht geklärt.
Eine Wirksamkeit im Schläfenbereich (Geheimratsecken) ist nicht nachgewiesen.
bezogen auf 1 g Schaum

50 mg Minoxidil

+ Ethanol

+ Butylhydroxytoluol

+ Milchsäure

+ Citronensäure

+ Glycerol

+ Cetylalkohol

+ Stearylalkohol

+ Polysorbat 60

+ Wasser, gereinigtes

+ Propan

+ Butan

+ Isobutan

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Haarausfall, der plötzlich oder ungleichmäßig auftritt

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Kontaktdermatitis (Allergische Hautreaktionen, die erst bei wiederholter Anwendung auftreten)
- Juckreiz
- Schuppenbildung der Haut
- Entzündungsreaktionen der Haut
- Hautausschlag, der flüchtig auftritt
- Hautrötung auf dem Kopf, bei lang anhaltendendem Auftreten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf
- Herz-Kreislaufreaktionen, bei Auftreten folgender Symptome, die ohne erkennbare Ursache und lang anhaltend sind, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf:
- Niedriger Blutdruck
- Herzklopfen
- Brustschmerzen
- Schwindel
- Wassereinlagerungen (Ödeme) (z.B. an Händen, Füßen)
- Allgemeine Schwäche
- Gewichtszunahme, bei Auftreten ohne erkennbare Ursache, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf
- Kopfschmerzen
- Bluthochdruck

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Antioxidantien (z.B. Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und Schleimhäute hervorrufen.
- Emulgatoren (z.B. Cetyl-/stearylalkohol) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

45%

sparen1

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

 
31%

sparen2

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

 
27%

sparen2

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

2,10 € / 100 ml
40%

sparen1

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

20,96 € / 100 ml

3 Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 Preis solange der Vorrat reicht

32%

sparen2

Lieferzeit:

1-3 Tage 1-3 Tage

4,24 € / 100 ml

3 Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 Preis solange der Vorrat reicht

Kunden kauften auch...

39%

sparen1

3 Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 Preis solange der Vorrat reicht