ASPECTON Eukaps 200 mg Weichkapseln 100 St *

Wirkstoff: Eucalyptusöl

Unsere preiswerte Alternative: Bei Verschleimung der Bronchien und eingeschränkter Nasenatmung (z.B. Sinusitis) mit schmerzhaftem Kopfdruck. Aspecton Eukaps 200mg ist schleimlösend und leicht krampflösend sowie entzündungshemmend. Aspecton Eukaps enthalten hochwertiges Eukalyptusöl mit einem sehr hohen Gehalt an Cineol. Das entfaltet seine antientzündliche Wirkung an der Atemwegsschleimhaut. 

statt 25,49 €2
15,15 €4
Du sparst 10,34 €3
 

 

 

3 Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 Preis solange der Vorrat reicht

Lieferzeit: green 1-3 Tage
Art.-Nr.: 06149157
Anbieter: Krewel Meuselbach GmbH
Zusätzlich stimuliert es die Kälterezeptoren in der Nase und erleichtert so die Nasenatmung und das Durchatmen. Außerdem löst das pflanzliche, gut verträgliche Präparat den Schleim auch dann, wenn er in Nasennebenhöhlen oder Bronchien festsitzt.

Aspecton Eukaps sind immer dann empfehlenswert, wenn ein Atemwegsinfekt eine verstopfte Nase verursacht, schmerzhaften Kopfdruck oder einen festsitzender Schleimhusten.

Die leicht schluckbaren Kapseln sind phthalatfrei – Phthalate kommen als Weichmacher in vielen pharmazeutischen Produkten vor. Obwohl es bei in Medikamenten verwendeten Phthalaten bisher keine Nachweise für schädliche Auswirkung beim Menschen gibt, verzichtet Krewel Meuselbach in Aspecton Eukaps bewusst darauf und verwendet alternative Inhaltsstoffe.

Wirkstoff: Eukalyptusöl
Anwendungsgebiete: Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim. 

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Übelkeit, Durchfall, Schwindel, Bauch- und Kopfschmerzen bis zu Atemnot und Benommenheit mit Sprachstörungen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Kapsel 2-3 mal täglich zu der Mahlzeit
Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Atemnot, Fieber, eitriger oder blutiger Auswurf auftreten.

 

- Erkältungskrankheiten der Atemwege, vor allem mit zähem Schleim

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Das Eucalyptusöl entstammt dem Eucalytus-Baum. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: Bis zu 40 m hoher Baum, dessen Blätter mit dem Alter ihre Form ändern, von einer zunächst ovalen bis zu der typischen Sichelform
- Vorkommen: Australien und Tasmanien
Eucalyptusöl regt die feinen Härchen der oberen Atemwege zu schnelleren Bewegungen an. Dadurch kann festsitzender Schleim besser abtransportiert und das Abhusten erleichtert werden. Gleichzeitig vermindert Eucalyptus den Hustenkrampf. Aufgrund dieser Eigenschaften findet Eucalyptusöl Einsatz bei Erkältungskrankheiten.
Weiterhin soll Eucalyptusöl äußerlich angewendet durchblutungsfördernd und schmerzlindernd wirken und kann deshalb auch bei Schmerzen des Bewegungsapparates angewendet werden.
bezogen auf 1 Kapsel

200 mg Eucalyptusöl

+ Gelatine polysuccinat

+ Glycerol 85%

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Entzündliche Magen-Darm-Erkrankungen
- Asthma bronchiale
- Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. auf verschiedene Stoffe, Kälte etc.
- Keuchhusten
- Gallenwegsentzündungen
- Lebererkrankungen

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

52%

sparen2

Lieferzeit:

green 1-3 Tage

47,20 € / 100 ml

3 Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 Preis solange der Vorrat reicht

Kunden kauften auch...

3 Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 Preis solange der Vorrat reicht